STRATEGIE 1: Festlegung der Ziele

Als langjähriger HERBALIFE-Konsument, der die HERBALIFE-Programme umsetzt, haben wir unser Ziel erreicht: Ein normales Körpergewicht und eine sportliche Lebensführung – und es sind eventuell nur noch kleine Anpassungen nötig.
Es gibt allerdings viele Menschen, die das nicht von sich sagen können. Deshalb ist es für diejenigen ein guter Beginn, zunächst zu überdenken was sie hinsichtlich ihres Körpers wollen und wie mit dem Körper umgegangen werden soll.

Als erstes bietet sich eine Bestandsaufnahme an: das Körpergewicht wird mit der Waage ermittelt und dann der Bauchumfang mit einem Maßband gemessen. Bei Frauen sollten es nicht mehr als 80 cm Taillenumfang sein, bei Männern 94 cm. Liegen wir mit dem Gewicht hoch, ist der Bauchumfang über dem Limit und sind wir keine Muskelpakete, sollten wir die Gewichtsreduktion angehen. Drei Kilo pro Monat sind ein gutes Ziel.

STRATEGIE 2: Kalorienzufuhr reduzieren

Das Körpergewicht wird durch das Verhältnis von aufgenommenen und verbrauchten Kalorien bestimmt. Wer mehr Kalorien zu sich nimmt, als er wieder verarbeitet, nimmt zu und die überschüssige Energie wird im Fettgewebe abgelagert. Um abzunehmen, müssen dem Körper weniger Kalorien zugeführt werden, als er verbraucht. Dann wird ein Teil der täglich benötigten Energiemenge aus den Fettzellen gezogen und man nimmt ab. Für eine dauerhafte und vernünftige Gewichtsreduktion reicht es aus, die Kalorienzufuhr um 500 bis 800 kcal unter den täglichen individuellen Kalorienbedarf zu senken.

STRATEGIE 3: Mahlzeitenrhythmus

Zum optimalen Essensrhythmus gibt es unzählige Meinungen und genauso viele Ratschläge. Den einen idealen Plan, nach dem jeder seine Mahlzeiten einnehmen sollte, gibt es nicht. Für manche Menschen sind 3 Mahlzeiten am Tag ausreichend, andere brauchen fünf bis sechs. Ständiges Essen ohne feste Mahlzeiten ist für den Körper allerdings nicht gut. Werden acht bis zehn Mahlzeiten gegessen und dauernd Nahrung zugeführt, werden die Energievorräte in den Zellen nicht verbraucht. Häufiges Essen kann sich zudem so auswirken, dass mehr Kalorien als benötigt aufgenommen werden. Ein fester Mahlzeitenrhythmus hilft, dass nicht unkontrolliert gegessen wird und dass das ständige „Dazwischenfuttern“ vermieden wird. Wichtiger als die Anzahl der Mahlzeiten ist die Regelmäßigkeit und Ausgewogenheit.

Die Anzahl der Mahlzeiten kann auch vom Proteinbedarf abhängen, den Ihr HERBALIFE-Mitglied ausrechnen kann. Eine empfehlenswerte Menge ist ca 1,2 g Protein pro Tag pro kg Körpergewicht. Pro Mahlzeit kann optimalerweise 25-30 g Eiweiss verstoffwechselt werden. So braucht es bei einem Bedarf von 120 g pro Tag mindestens 4 Mahlzeiten (siehe auch Newsletter zum Thema Eiweiss).

STRATEGIE 4: Täglich in Bewegung bleiben

Sport ist für die Gesundheit ein absolutes Muss und gleichzeitig die beste Prävention und Medizin. Es gibt so viele Möglichkeiten sich zu bewegen, eingeschleust als Alltagsaktivität oder gezielte Sportarten mit festem Training nach eigenen Vorlieben. Beim Ausdauertraining wie schnellem Gehen, Radfahren oder Schwimmen wird die Sauerstoffzufuhr erhöht und der Energieumsatz steigt. Man muss beim Sporteln nicht außer Atem geraten. Schon mit flotten Spaziergängen wird eine Wirkung erzielt und der Organismus trainiert und das Herz-Kreislaufsystem wird so gestärkt. Durch die Erhöhung der Alltagsaktivitäten, in dem zum Beispiel das Fahrrad benutzt wird, um zur Arbeit und zum Einkaufen zu kommen, können bis zu 300 kcal pro Tag extra verbrannt werden. Um die Muskeln zu erhalten oder aufzubauen, ist Krafttraining erforderlich, das kann mit und ohne Geräten durchgeführt werden.      Nach dem Training sollte innerhalb einer Stunde Protein zum Aufbau der Muskeln zugeführt werden.

STRATEGIE 5: Ziel nicht aus den Augen verlieren

Die Veränderungen müssen so sein, dass sie beibehalten werden können. Die Gewöhnung an veränderte Essgewohnheiten kann sehr lange, d.h. viele Monate dauern, bis sie stabil ist. Werden alte Gewohnheiten abgelegt, ist es sinnvoll, Neue zu etablieren. Wer zum Beispiel morgens nur ein Butterbrötchen mit Marmelade isst, sollte mehr lebensnotwendige Nährstoffe wie Proteine, Vitamine und Mineralstoffe zuführen. Wer zum Bewegungsmuffel geworden ist, fängt mit leichten Übungen und mehr Alltagsaktivität an, um dem entgegenzuwirken.

STRATEGIE 6: Gesunde und aktive Lebensführung

Der Körper kann nur optimal funktionieren, indem er alle Nährstoffe wie Protein, Kohlenhydrate, Fette, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente individuell in der richtigen Dosierung erhält. Je nach Tagesablauf sollte die Ernährung angepasst werden. Das HERBALIFE-Programm liefert flexibel mit seinen Produkten für alle Gegebenheiten die passenden Nährstoffe, sei es im Alltag, an stressigen oder ruhigen Tagen, am Wochenende, im Urlaub, an einem Tag mit viel Sport oder an einem Tag mit wenig Bewegung. Ihr HERBALIFE-Mitglied unterstützt Sie, um das Beste für Ihren Körper herauszuholen!