Es wäre doch wirklich fantastisch, wenn wir ebenso schnell unsere gute Figur wiedererlangen könnten wie wir sie auch verlieren! Magische Mittel für einen durchtrainierten Körper ohne eigenes Zutun sind und bleiben Utopie und so nehmen wir unsere Energie, Disziplin und Motivation, um dieses Ziel eines gesunden und leistungsfähigen Körpers zu erlangen. Unterstützung dazu haben wir von der Wissenschaft – Ernährung, Sport, Forschung, den klugen Köpfen und den qualitativ hochwertigsten Produkten von HERBALIFE.

Individualisierte Ernährung ist die Grundvoraussetzung um die lebenswichtigen Funktionen ohne Störung zu gewährleisten. Mit dem personalisiertem Programm von HERBALIFE und der Unterstützung der HERBALIFE-Mitglieder wird in der heutigen Zeit allgemein ungesunden Ernährung entgegengesteuert. Damit haben wir allerdings noch kein Fitness-Programm absolviert. Nach einem hektischen Arbeitstag, einem turbulenten Nachmittag mit den Kindern ist es nicht einfach, sich zu motivieren. Ab und zu haben wir zugegebenermaßen doch etwas Zeit, aber die Frage ist, wo beginnen?

Die Entscheidung muss da sein, etwas für die Fitness zu tun. Grundsätzlich. Der nächste Schritt ist, seinen Tagesablauf entsprechend zu organisieren. Ein Ablauf wird geplant, der den eigenen Vorteil mit einbezieht, den Gewinn sich mit der körperlichen Aktivität entspannter, stärker und widerstandsfähiger zu machen. Der Schlaf wird besser und das Selbstbewusstsein gestärkt. Der Weg zur Fitness ist eine Erfahrung, die bereichert. Der Anfang ist das für sich geeignete Programm zu finden. Im Prinzip gibt es zwei Möglichkeiten sich zu mehr körperlicher Aktivität zu verhelfen. Entweder werden die Alltagsaktivitäten eingeführt oder gar gesteigert, oder die intensivere und empfehlenswertere Variante, tatsächlich Sport, gezielt körperliche Aktivität, zu betreiben. Egal, ob im Fitness-Studio, als Freizeitaktivität allein oder in Gesellschaft von anderen.

Mit einem Formula 1-Shake nach einer Tasse Instant-Kräutergetränk mit Tee-Extrakten ist der Anfang des Tages schon gut gelungen. Im Normalfall sollte die tägliche Proteinzufuhr bei 1,0 bis 1,2 g Protein/kg Körpergewicht liegen, sodass gleich morgens der Shake mit Formula 3 angereichert wird, oder im Laufe des Vormittags ein Protein-Getränke-Mix zur Erhöhung der Proteinzufuhr beiträgt. Statt dem Auto nehmen wir diesmal das Fahrrad um ins Büro zu kommen, damit unser Vorsatz der höheren körperlichen Aktivität im Nu umgesetzt ist – Alltagsaktivität. Es parkt sich auch einfacher, nur bitte das Bike gut abschließen.

Es gibt schon viele schöne Sonnentage, deshalb zum Schutz der Haut eine passende Feuchtigkeitscreme – SPF 30 von Herbalife SKIN – auftragen. Empfiehlt sich übrigens auch für Männer.

Ist die Entscheidung für ein Fitness-Studio oder Sport im Verein gefallen, ist es wichtig, nicht nüchtern zu sporteln. Für Spielsportarten (Fußball, Tennis, Handball) oder Laufen (Langstrecke) etwa drei Stunden vor dem Training eine leicht verdauliche, kohlenhydratreiche, proteinmoderate, fett- und ballaststoffarme Mahlzeit einnehmen. Eine Stunde vor dem Training ein Riegel oder ein Stück Obst verzehren. Während des Sports genügend trinken, Mineralwasser, Fruchtschorle (1:2) oder sehr geeignet isotonische Getränke (Hydrate von HERBALIFE). Nach dem Training die Kohlenhydratspeicher rasch auffüllen mit der gleichzeitigen Zufuhr von Kohlenhydraten und Protein (Verhältnis 3:1).

Für Intensiv-Sportler hat HERBALIFE zum Teil unter Einbeziehung von Profi-Sportlern Produkte entwickelt, um optimale Leistung mit der passenden Ernährung zu erbringen. Formula 1 SPORT, HYDRATE; REBUILD STRENGTH; REBUILD ENDURANCE und CR7 Drive ohne künstliche Süßstoffe, mit Kohlenhydraten und Elektrolyten für Hydration und Ausdauer mit einem erfrischenden Geschmack.

17.

Juli

2014

Ernährung und Sport

Zu einem gesunden und aktiven Lebensstil gehört individuelle Ernährung, Bewegung und Entspannung.
Wie sieht das eigentlich bei mir mit der Bewegung aus? Wie und wie lang hab ich mich gestern, heute und überhaupt diese Woche körperlich angestrengt? Die in früheren Zeiten übliche körperliche Arbeitsleistung gibt es heute oft nicht mehr, und der Mensch wird durch Technik. Maschinen, Fahrzeuge und elektronische Hilfsmittel körperlich stark entlastet. In der Freizeit sollte deshalb heute der Ausgleich stattfinden, um dieser für den Körper und der Seele ständigen Bewegungsarmut entgegen zu wirken.

Für die Gesundheit braucht der Körper Anreize durch Bewegung, Ausdauer und Widerstand. Werden Muskeln nicht beansprucht oder trainiert, bauen sie sich ab. Ständige Bewegungsarmut wirkt sich negativ auf das Herz-Kreislaufsystem aus. Dehnen oder Stretchen erhält die Beweglichkeit. Mit einer guten Fitness ist in der Regel auch ein guter Gesundheitszustand verbunden und die Lebensfreude steigt. Das Selbstwertgefühl und das Vertrauen auf die Stärke des eigenen Körpers werden verstärkt. Allerdings muss daran stets gearbeitet werden, da sich bei Inaktivität die Fitness schnell zurückbildet. Günstig fürs Herz-Kreislaufsystem sind dynamische Ausdauersportarten wie Laufen, Langlaufen, Radeln, zügig wandern und schwimmen oder aber auch Spiele mit dem Ball. Muskeln hingegen werden nur aufgebaut, wenn gegen Widerstand trainiert wird, das kann durchaus der eigene Körper sein.

Jeder Mensch, ob er nun sportlich aktiv ist oder nicht braucht einen großen Teil der mit der Nahrung aufgenommenen Energie für Bewegungsabläufe. Die Ernährung muss für jede Person bedarfsgerecht sein und Kalorienbedarf und Kalorienaufnahme sollten sich bei einem normalen Körpergewicht die Waage halten. Alle gesundheitsfördernden Nährstoffe sollten in der Ernährung enthalten sein. Der Nährstoffbedarf ist bei sportlicher Aktivität erhöht.

Die Energieträger sind Kohlenhydrate (Glukose, Fruktose, Di-, Oligo- Polysaccaride [Stärke]) und Fette (Fettsäuren, essentielle Fett, Neutralfette). Als Baustoffe werden Eiweiß (Aminosäuren, essentielle Aminosäuren) und häufig auch Mineralstoffe (z.B. Calcium oder Phosphor) benötigt. Vitamine wie z.B. Vitamin D, E, B-Gruppe, Elektrolyte(z.B. Natrium, Kalium, Magnesium) und Spurenelemente wie Zink, Cobalt oder Kupfer werden ebenso gebraucht wie genügend Flüssigkeit (Wasser) zugeführt werden muss. Ballaststoffe (Zellulose) gehören zu einer vollwertigen Ernährung ebenso dazu. Die verschiedenen Nährstoffe müssen dem Organismus in ausgewogener Form zugeführt werden, damit durch die Ernährung die energetischen und biologischen Bedürfnisse gedeckt werden und die Leistungsfähigkeit aufrechterhalten werden kann. Ein Muskel in Bewegung hat im Vergleich zum Ruhezustand einen 300fach höheren Energieumsatz. Im Allgemeinen ist zu empfehlen, bei ausdauerbetonten Sportarten einen hohen Kohlenhydratanteil zuzuführen, bei Kraftsportarten sollten es die Proteine sein. Proteine aus dem Pflanzenreich und aus Milchprodukten sind dabei zu bevorzugen.