Morgens eignet sich Brunnenkresse als Belag auf ein Vollkornbutterbrot oder zum Untermischen in ein Omelett oder Quark. Verwendet wird die Brunnenkresse weiterhin roh als Salat, und würzt kleingehackt Suppen, Fleisch- und ganz besonders verschiedene Fischgerichte.
Ganz einfach zu bekommen ist natürlich die Gartenkresse oder allgemein einfach Kresse. Sie ist kein spezielles Frühjahrskraut, dafür hat sie ähnlichen Geschmack wie die Brunnenkresse. Gartenkresse ist eine Kulturpflanze, die vermutlich ursprünglich aus West- oder Zentralasien stammt und andererseits bereits den alten Griechen bekannt war. Gartenkresse wird das ganze Jahr über im Handel angeboten. Sie ist sehr einfach selbst zu kultivieren, auch im Haus auf einem lichten Platz auf der Fensterbank in einer Schale. Sie stellt keine besonderen Ansprüche an den Boden und wächst auf unterschiedlichsten Materialen, u.a. Watte oder Küchenpapier. Beim Anbau ist auf genügend Feuchtigkeit zu achten, der Düngebedarf ist sehr gering. Die Kresse keimt rasch und wächst schnell und kann zügig geerntet werden.
Wichtige Inhaltsstoffe sind Mineralstoffe (Kalium, Phosphor), Provitamine A und Vitamine der B-Gruppe, sowie Vitamin C. Kresse und Brunnenkresse lässt sich am besten gemischten Salaten oder Suppen zugeben, denn sie geben diesen einen leckeren Geschmack.

Schlanke Menschen, die sich optimal mit den notwendigen Nährstoffen versorgen, haben die besten Aussichten, gesund ein hohes Lebensalter zu erreichen. In jedem Lebensalter ist individuell eine bedarfsdeckende Versorgung mit Makro- und Mikronährstoffen, Flüssigkeit und eine altersgemäße, der körperlichen Leistungsfähigkeit entsprechende Bewegung wünschenswert. Für jeden ist eine an den täglichen Energiebedarf angepasste Ernährung empfehlenswert, die reich an Protein und Mikronährstoffen ist. Eine solche Ernährungsform kann oft nur schwer aufgrund des hektischen Alltags und der hohen Kalorien von Fertigprodukten realisiert werden. Hilfreich sind dabei Lebensmittel, die konzentriert alle Nährstoffe enthalten, z.B. Früchte und Gemüse, mageres Fleisch, viele Ballaststoffe sowie Nahrungsergänzungsmittel, deren Inhalte genau deklariert sind. Ein Formula 1-Shake ist einfach und schnell zubereitet und bietet eine gute Alternative, um sich schnell und einfach ausgewogen zu ernähren. In jeder Lebensphase.

Ein altes Sprüchlein an den Nikolaus sagt: Äpfel, Nuß und Mandelkern – essen alle Kinder gern. Viele Familien backen vor und in der Weihnachtszeit, es duftet nach Zimt, Vanille, Nelken, Piment, Muskat, Kardamom und Anis. Nicht immer wurde in der Adventszeit viel gebacken. Heute erinnert daran nur noch der Weihnachtskarpfen oder auch andere Fischgerichte, die in vielen Ländern traditionellerweise am 24. Dezember aufgetischt werden.

4.

September

2013

Kurzüberblick Frühstück

Frühstück ist die erste Mahlzeit nach einer langen Zeit ohne Nahrung. Frühstück ist nicht nur wichtig zum Auffüllen der während der Nacht verbrauchten Energievorräte sondern von großer Bedeutung für einen gesunden Lebensstil, für die Kontrolle des Körpergewichts und für die körperliche und mentale Leistungsfähigkeit.

Lesen Sie hier mehr »

Der Mechanismus der Sättigung ist sehr komplex und er beginnt mit dem Eintritt von Nahrung in den Magen. Während des Verdauungsprozesses werden mehrere Hormone gebildet, die über Nervenbahnen und das Blut die Sättigung ans Gehirn melden. Die Aktivierung dieser Vorgänge braucht Zeit und deshalb ist es wichtig, langsam zu essen. Wer schlecht kaut, die Mahlzeit hinunterschlingt oder sich beim essen ärgert, kann die Erfahrung machen, dass das Essen später wie ein Stein im Magen liegt. Die Nahrung sollte möglichst lange im Mund bleiben (es wird gesagt, dass flüssige Nahrung gekaut und feste durch das Kauen flüssig gemacht werden sollte). Magen, Bauchspeicheldrüse, Leber und Darm haben dann genügend Zeit, die Nahrung zu verdauen, indem sie Säfte produzieren, die die Nahrung in ihre Bestandteile aufspaltet und für den weiteren Gebrauch verwertbar macht.

Lesen Sie hier mehr »

Es ist kein Zweifel, dass viele der häufigsten Zivilisationskrankheiten mit der Art unserer Ernährung zusammenhängen.

Während der letzten Jahrzehnte haben sich unsere Ernährungsgewohnheiten quantitativ und qualitativ verändert, in einer Geschwindigkeit, an die sich unser Organismus nicht anpassen konnte. Daraus resultieren Gesundheitsstörungen, die durch eine bewusste Ernährung vermeidbar wären.

Lesen Sie hier mehr »

Kürzlich konnte gezeigt werden, dass ein Frühstück mit Roggenvollkornbrei mit reichlich enthaltenden Ballaststoffen stärker satt macht und bis zum Mittagessen weniger Hungergefühl aufkommen lässt als ein Frühstück mit Weizenbrot aus ausgemahlenem Mehl, da dies kaum Ballaststoffe enthält.

Die mit dem Frühstück aufgenommenen Ballaststoffe vermindern wirksam einen steilen Anstieg des Blutzuckers und des Insulins, verstärken und verlängern das Sattheitsgefühl und tragen somit maßgeblich zum perfekten Frühstück bei.

Lesen Sie hier mehr »

Die meisten Menschen nehmen traditionell 3 Hauptmahlzeiten ein. In den letzten Jahrzehnten wurden in vielen Ländern die Mahlzeiten immer größer und viele Menschen wurden dicker. Viele Vorschläge zur Gewichtsreduktion wurden gemacht, aber während die Gewichtsabnahme noch relativ einfach zu erreichen ist, kann das niedrige Gewicht oftmals nicht gehalten werden. Manche kam auf die Idee, einzelne Mahlzeiten einfach wegzulassen, um erneute Gewichtszunahme zu verhindern.

Lesen Sie hier mehr »

12.

Juli

2012

Das Frühstücksei

Eier von Hühnern sind ein wichtiger Bestandteil der Ernährung, Außer der Schale ist das gesamte Ei für den Verzehr geeignet und insbesondere wegen des Eiweißanteils wertvoll. Eier sind in mundgerechten Portionen verfügbar und sind auch relativ lange haltbar. Zum Frühstück werden sie für den Verzehr frisch zubereitet.  Eier sind vorwiegend in Europa ein Teil des Frühstücks.

Als gekochtes Ei wird es häufig als Frühstücksei bezeichnet. Zur Zubereitung wird das Ei an der flacheren Seite vorsichtig mit einem Eierpick oder einer Stecknadel angestochen und in kochendes Wasser gelegt. Das Ei muss vollständig von Wasser bedeckt sein. Je nach dem, ob ein weich gekochtes oder hart gekochtes Ei bevorzugt wird, beträgt die Kochdauer 3-8 Minuten, wobei die Zeit auch von der Größe und der Frische des Eis mitbestimmt wird.

Lesen Sie hier mehr »

Folsäure ist ein lebensnotwendiges Vitamin, welches der menschliche Organismus nicht selbst herstellen kann und deshalb mit der Nahrung aufgenommen werden muss. Die Folataufnahme in Deutschland ist niedrig und Folatmangel häufig. Das Frühstück kann wesentlich dazu beitragen, dass die notwendige Folsäure-Zufuhr erreicht wird.

Lesen Sie hier mehr »